Dirigenten

Großes Blasorchester

Daniel Ridder

Projekt Dirigent für das Frühjahrs- und Adventskonzert 2022

Daniel Ridder wurde 1982 in Olpe geboren. Im Alter von 15 Jahren erlernte er in der Sauerländischen Heimat das Posaunespielen. Während seiner Schreiner-lehre wechselte er zur Tuba und wurde anschließend Wehrpflichtiger im Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg. Nach seinem Vorspiel beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr in Hilden reifte sein Entschluss, den Beruf des professionellen Orchestermusikers auszuüben.

Im Jahr 2007 wurde er erneut Mitglied des Musikkorps der Bundeswehr.

Im Jahr 2009 beendete Daniel Ridder erfolgreich das Studium zum Diplom-Orchestermusiker bei Prof. Hans Gelhar und Prof. Hans Nickel an der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf.

Neben seiner Haupttätigkeit als Solo-Tubist im Musikkorps der Bundeswehr ist Daniel Ridder regelmäßig im Rahmen von Aushilfstätigkeiten bei diversen namhaften Orchestern engagiert, unter anderem beim WDR Rundfunk-Sinfonieorchester Köln, Staatstheater Oldenburg, Sinfonieorchester Münster, bei der WDR Brass Band, bei den Duisburger Symphonikern, bei der Südwestfälischen Philharmonie Hilchenbach sowie bei der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf. Darüber hinaus hat er sich durch zahlreiche CD und Solo-CD-Einspielungen, sowie Solokonzerte im In- und Ausland einen Namen gemacht. 2014 wurde Daniel Ridder vom Richard-Wagner-Verband als Stipendiat zu den Bayreuther Festspielen berufen. Diese Zeit prägte Ihn und erweiterte seinen Musikalischen Horizont.

In seiner Freizeit leitet er verschiedenste Workshops und widmet sich der Entwicklung einer Tuba. Daniel Ridder bildet sich in verschiedenen Workshops, Meisterkurse und Ensembles weiter und ist Projektdirigent des Musikvereins Scheuerfeld 1890 e.V.

Jugendorchester

André Becker

André Becker, musikalische Vita:

  • geboren 1969 in Kirchen/Sieg
  • 1982 erster Trompetenunterricht im Musikverein Scheuerfeld beim Onkel
  • 1984-1988 Musikkonservatorium Dr. Adorf in Betzdorf bei Herrn Alfons Zocha (stellv. Solotrompeter der Süd-Westfälischen Philharmonie)
  • 1987-1994 Unterricht am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden bei Herrn Heiner Wellnitz (Solotrompeter des Hessischen Staatstheaters in Wiesbaden)
  • 1990-1992 Schüler von Herrn Michael Feldner und Malte Burba (Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz)
  • 1992-2001 Studium an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf bei Herrn Prof. Edmund Buschinger und Herrn Tobias Füller mit Diplom 2001
  • Besuch div. Meisterkurse und Privatunterricht u.a. 1998 Absolvent der German Brass Academyin Krefeld

derzeitige Tätigkeiten:

  • seit 1996 Dozent für Trompete an der Musikschule Morsbach und Leiter des Musikschulorchesters
  • seit Januar 2008 Dozent für Trompete an der städtischen Musikschule Volmetal in Meinerzhagen
  • Leiter des Blechblasensembles Musica Cathetralis seit Ende 2004
  • Mitgründer und Trompeter des Blechblasensembles Magic Brass
  • seit 1998 Leiter der Jugendkapelle der Stadtkapelle Betzdorf – seit 2011 Vize-Dirigent der Stadtkapelle Betzdorf.
  • seit Sommer 2008 Leiter des Kreisjugendblasorchesters Altenkirchen.
  • seit Winter 2003 Dozent für Trompete bei den D-Lehrgängen des Kreismusikverbandes Olpe
  • seit März 2011 Leiter des Jugendblasorchesters (JBO) der Stadt Meinerzhagen
  • seit Dezember 2011 Dirigent des Jugendorchesters des Musikverein Scheuerfeld 1890 e.V.